Zeter und Mordio

[freak]

Da lagen sie im Unterholz, der ich-Emil und die ziemlich benommene Bärbel. Und deswegen hatten er und ich uns so gestritten, uns gegenseitig Vorwürfe gemacht und uns der Obszönität bezichtigt. Fast wäre unsere Freundschaft daran zerbrochen!

Bärbel hatte sich also vom Schwein durchbürsten lassen! Einen so schweinischen Geschmack hätten wir ihm gar nicht zugetraut. Bärbel hatte es bestimmt irgendwie gefügig gemacht, darin waren wir uns schnell einig. Das Schwein konnte einfach keine Schuld treffen.

Was aber tun? Ich wußte nicht recht weiter. Wir hatten ja nichts, außer ein paar recycleten Erdnüssen, aber die machten auch nicht ewig satt.

Ich schrie erstmal Bärbel zusammen, die hatte uns schließlich in diese Höhle geführt gehabt, uns hintergangen und sich heimtückisch vom Schwein schwängern lassen ohne Rücksicht auf die Folgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: