Braten in der Röhre

[Freak]

Wir hatten ja nichts. Gar nichts.

Doch Bärbel hatte irgendwie einen Braten in der Röhre, wie unser Schweinchen wohl schon gerochen hatte. Wie auch immer er da reingekommen sein mochte. Ich wollte es eigentlich nicht wissen.

Bei der dazu nötigen Tätigkeit mußte einem ja das Gemächt verdorren, so eklig war das. Irgendwie jedoch bezichtigte mich der ich-Emil, schuld daran zu sein. Eine absurde Vorstellung! Es war sogar mir zu unappetitlich. Außerden drang mein Männlichkeitattribut mittlerweile gar nicht mehr durch meinen Schmutzpanzer.

Also mußte es der ich-Emil gewesen sein! Ging gar nicht anders. Zudem onanierte er bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit. Sogar beim Essen!

Da gab es mal wieder ziemlichen Streit.

Advertisements

2 Responses to Braten in der Röhre

  1. Vielleicht war dem Ich-Emil gar nicht bewusst, dass er versehentlich in Bärbel onanierte. Sie lag wohlmöglich einfach nur ungünstig rum.

  2. auch eine möglichkeit, vielleicht war es auch samenraub….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: