Gesellschaft

[freak]

Wir lebten nun schon einige Tage in der Höhle, als uns das verschonte Schweinchen immer häufiger kam, um uns zu besuchen und sein Leid zu klagen. Immer häufiger gebe es Ärger mit den Ferkeln, der Schwiegermutter und überhaupt ging ihm die Verwandschaft gehörig auf den Sack. Das Tier bat um Asyl, wollte sich uns anschließen. Gerne sagten wir ja, denn wir hatten ja kein Haustier, gar nichts hatten wir! Und ein warmes Plätzchen zum Schlafen und Suhlen hatten wir auch- unsere Kotgrube war so noch nützlicher als bisher.

Advertisements

One Response to Gesellschaft

  1. muede sagt:

    macht spass eurer fantasiestory ein wenig zu folgen…wobei, da muss man wohl mitgeschrieben haben und diesen übermut voll empfinden zu können. läss, was ihr da gemacht habt.
    lg muede

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: