Schweinchen in der Grube

[Bärbel]

Einmal jedoch fiel ein Schweinchen in die Grube, welches uns flehend anquiekte. Irgendwie konnten wir es verstehen, was es von sich gab. Wahrscheinlich, weil wir selbst schon völlig verwildert waren, besonders ich-Emil, der sich noch weniger als der Freak von einem mutierten Orang-Utan unterschied.

Es quiekte um sein Leben, es habe eine kleine Familie, um die es sich kümmern müsse.

Da kamen uns die Tränen, und wir ließen es laufen.

An jenem Abend gab es eben wieder Würmer Bolognese, aber die hatten wir auch schon länger nicht mehr gehabt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: