Dschungelalltag

[freak]

Mit der Zeit bekamen wir ganz gut heraus, was eßbar war und was nicht. Wir ließen einfach Bärbel davon kosten, und wenn sie es vertrug, war es zumindest nicht gefährlich.

Manchmal mußte sie allerdings erbrechen oder bekam Bauchschmerzen und Durchfall, dann ließen wir die Finger von dem Zeug.

A propos Finger: Die Nägel konnten wir uns nicht schneiden. Wir hatten ja keine Nagelschere, gar nichts hatten wir. So kauten wir sie einfach ab, aber die Daumennägel ließen wir lang und feilten sie mit rauhen Steinen scharf und spitz zu. damit wir ein wenig besser Nahrung aus Schalen und Panzern pulen konnten, z.B. bei Käfern. Das war auch ein guter Ersatz für Löffel, wenn wir weiche Früchte aßen, in der Nase poelten oder uns irgendwo kratzen mußten unter unserem Mantel aus Haaren und Dreck.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: